Mittwoch, 18. März 2009

die Prinzessin

hätte die OP gestern fast nicht überlebt.
Erst war ich ja total sauer, weil den ganzen Tag herrlichstes Sonnenschein-Gartenwetter war, ich aber im Haus warten musste, bis der Tierarzt endlich anruft. Draussen hör ich doch das Telefon nicht.
Eigentlich wollte er um 12.00 mit der OP beginnen und dann zwischen 13.00 und 14.00 Uhr anrufen, damit ich die Prinzessin wieder abhole.
Um 15.00 Uhr hatte er immer noch nicht angerufen. Gefühlsmäßig schwankte ich zwischen Sorge um die Miez und Wut, weil ich so gern in den Garten wollte. Und ich es absolut nervig finde, wie der Herr Tierarzt mit Terminen und der Zeit der Leute umgeht.
Also hab ich um 15.00 Uhr bei ihm angerufen. Da hatte er grad erst angefangen! Grrrmpf!
Arme Miez! Seit gestern Abend hatte sie nichts zu futtern bekommen und musste dann von 9.30 Uhr an teilweise allein, weil ja der Herr Doc unterwegs war, in der Praxis im engen Katzenkorb warten.
Eigentlich wollte er dann eine halbe Stunde später anrufen und Bescheid sagen, das ich sie abholen kann.
Aus der halben Stunde wurden ein-einhalb. Um 16.30 Uhr rief er dann endlich an. Es hatte Komplikationen gegeben. Er hätte sie nur mit Mühe zurückholen können. Aber jetzt geht es ihr wieder ganz gut und ich könnte kommen...
Schluck.
Arme Miez!!!
Im Hintergrund konnte ich sie jämmerlich miauen hören.
Als ich dann in die Tierarztpraxis kam, entschuldigte sich der Doc erstmal, das es so lange gedauert hatte. Er hatte noch einen Notfall dazwischen. Da war eine Katze unglücklich vom Dach gefallen und hatte sich die Hüfte verrenkt. Das muste er erstmal richten.
Und bei der Prinzessin war es zu Komplikationen gekommen. Scheinbar hatte sie mal eine Bauchfellentzündung. deshalb war die ganze Bauchdecke verklebt und vernarbt und er kam nicht richtig ran. Und beim Aufwachen ist ihr dann der Kreislauf abhanden gekommen und er musste sie zurückholen. Wie er das gemacht hat, hab ich vor lauter Schreck zu fragen vergessen.
Mit einer Packung Antibiotika, dem Hinweis, ich könne jederzeit anrufen wenn es der Miez schlecht geht und dem weiteren Hinweis, sie jetzt mal ins Warme zu stellen, am Besten noch mit einer Decke zudecken, weil der jetzt erstmal richtig kalt ist, verliess ich die Praxis.
Zu Hause erwartete mich dann ein erbarmungswürdiges Häufchen Elend im Katzenkorb. Zitternd und immer noch platschnass. So langsam dämmerte mir, warum der Doc empfohlen hatte, sie in eine Decke zu wickeln und auch, WIE er sie zurückgeholt hatte. (Vermutlich in einen Eimer kaltes Wasser getunkt.
Auf wackeligen Beinen ist das Miezchen zu mir gerobbt und wollte kuscheln, woraufhin ich sie erstmal ganz vorsichtig in ein Handtuch und dann in eine Decke gehüllt hab und auf den Arm genommen hab.
Nach etwa 2 Stunden ging es ihr dann besser, sie war inzwischen trocken und wieder warm und hat sich dann auf ihren Lieblingsplatz auf dem Sofa gelegt.
Inzwischen war die Schwatz-Miez hereingekommen und hat ihrer kleinen Halbschwester liebevoll über die Nase und Ohren geleckt und war sehr besorgt. Als die Prinzessin später aufs Klo musste und wankend und zitternd durch die Küche zum Katzenklo kroch, ist Schwatzi ihr nicht von der Seite gewichen und hat sie immer wieder angestupst und vorm umfallen bewahrt.
Wahrscheinlich konnte sich Schwatzi noch gut an ihre eigene OP erinnern...

Heute guckt die Prinzessin schon wieder recht munter.

Kommentare:

  1. Ach du Schreck, die arme Prinzessin, da hatte sie aber mächtig was auszuhalten. Gut das es ihr schon wieder etwas besser geht...ist ja auch keine Kleinigkeit so eine OP. Und der Doc ist d..f. Ich schick der Prinzessin mal ein paar virtuelle Streicheleinheiten, damit es ihr bald wieder ganz gut geht ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Ohjeh... Du hast mein tiefstes Mitgefühl. Ich kenne es nur allzu gut von unserem ersten Hund, wenn der Tierarzt ... naja ... reden wir lieber nicht drüber :o(
    Ich schicke der Prinzessin hundertausend Gute-Besserungs-Wünsche!
    Ganz liebe Grüße, Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. Die Prinzessin ist inzwischen wieder wohlauf und macht ihremNamen (Motzarella) alle Ehre.
    Klettert auf die Baumpfähle und sitzt so lange oben und schreit, bis ich sie wieder runterhebe :-)
    Die Narbe verheilt auch gut.

    AntwortenLöschen